Abgasreiniger (Gebrauchtstapler Enzyklopädie)

Flurförderzeug mit verbrennungsmotorischem Antrieb entwickeln gefährliche Abgase, die vor allem wegen ihres CO-Gehalts gesundheitsschädlich sind (MAK-Werte). Deshalb ist ihr Betrieb in Hallen und geschlossenen Räumen in der Regel untersagt. Wenn die Hallen jedoch gut belüftet sind, kann ihr Einsatz zulässig sein. Dann müssen aber Treibgasgeräte gut eingestellt und Benzin- und Dieselgeräte mit einem Abgasreiniger versehen sein. Während für Benzingeräte meist Trockenabgasreiniger (Katalysatoren) Verwendung finden, überwiegt bei Dieselgeräten der Nassabgasreiniger (mit Wasservorlage). Abgasreiniger haben den Zweck, die Abgase von Rußpartikeln und anderen Schmutzteilen zu reinigen, die Geruchsbelästigung zu mindern, Funken zu löschen und vor allem die Nachverbrennung der CO-Teile zu bewerkstelligen. Bis auf die Nachverbrennung der CO-Teile ist mit dem Abgasreiniger zufriedenstellendes Arbeiten möglich, sofern die Nassabgasreiniger ordentlich gepflegt und das Wasserbad alle acht Stunden gewechselt werden. Die erfolgreiche Nachverbrennung der CO-Teile in den Abgasen leidet aber vor allem darunter, dass die Auspufftemperaturen bei den Flurförderzeugen in der Regel zu niedrig sind,um eine Nachverbrennung zu gewährleisten.

Ein Service von Supralift - Marktplatz für gebrauchte Gabelstapler und Lagertechnik